Dransch, Dr. Doris  
Geßner, Beate  
1998  
1999  
2000  
1989  
2004  
2007  
1994  
1993  
1992  
Hölz, Rosemarie  
Krause, Dr. Werner  
Mischke-Tobolewski, Renate  
Mueller-Keese, Sabine  
Oback, Brunhild  
WeißÀog, Hannelore  
Wolter, Marianne  
Gastmitglieder  
Abel, Stefan  
Mitglied seit  
2000  
2007  
2007  
2007  
2002  
2004  
2002  
1992  
2006  
2003  
2003  
2002  
1998  
2001  
1987  
2003  
1999  
1982  
2000  
2001  
2003  
2005  
2003  
2007  
Barownick, Frank  
Cornelius, Christina  
Cornelius, Peter  
Ehlert, Frank  
Globig, Jürgen  
Hahn, Peter  
Haindl, Dr. Georg  
Hauptmann, Roland  
Herziger, Angela  
Herziger, Olaf  
Hoffmann, Klaus-Peter  
Jacob, Florian  
Kreutzer, Reinhard  
Krowke, Dr. Ralf  
Leupold, Ute  
Müller, Thomas  
Münchinger, Wolfgang  
PÀüger, Udo  
Schnabel, Werner  
Schwarze, Hannelore  
Sebekow, Wolfgang  
Szymanski, Sieglinde  
Thierse, Klaus  
1
22  
Satzung von 1929  
1
23  
1
24  
1
25  
1
26  
1
27  
1
28  
1
29  
1
30  
Satzung von 1969  
1
31  
1
32  
1
33  
1
34  
Satzung von heute  
Satzung  
Joersfelder Segel-Club e.V.  
§
1
Name und Sitz  
1
.
Der Verein trägt den Namen Joersfelder Segel-Club e.V.  
und hat seinen Sitz in Berlin 27, Marlenestr. 16-19. Er wurde  
am 14. Juli 1907 gegründet und ist in das Vereinsregister des  
Amtsgerichts Charlottenburg unter der Nr. 1662/Nz eingetragen.  
Gerichtsstand ist Berlin-Wedding.  
2
.
Der Verein ist Mitglied im Deutschen Segler-Verband und  
im Berliner Segler-Verband sowie im Landessportbund Berlin  
und erkennt deren Satzungen und Ordnungen an.  
3
.
Der Joersfelder Segel-Club e.V. führt als Abzeichen den  
auf dem Titelblatt abgebildeten Stander.  
Der Verein wird im folgenden Satzungstext mit „Club“  
bezeichnet.  
4
.
§
2
Geschäftsjahr  
Das Geschäftsjahr des Clubs ist das Kalenderjahr.  
§
3
Zweck, Aufgaben und Grundsätze  
Zweck des Clubs ist die Förderung und Ausübung des  
1.  
Wassersports, insbesondere des Segelsports, auf jugendpÀege-  
rischer Grundlage, sowie die praktische und theoretische Ausbil-  
dung seiner Mitglieder herbeizuführen und zu vervollkommnen.  
2
.
Der Club verfolgt unmittelbar und ausschließlich gemein-  
nützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte  
Zwecke“ der Abgabenordnung. Er ist selbstlos tätig. Er verfolgt  
keine eigenwirtschaftlichen Zwecke. Die Mittel des Clubs dürfen  
nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Es  
darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Clubs  
fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen  
begünstigt werden. Die Mitglieder dürfen in ihrer Eigenschaft als  
Mitglieder keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins erhalten.  
3
Angehörigen aller Völker und Rassen gleiche Rechte ein und  
vertritt den Grundsatz religiöser und weltanschaulicher Toleranz.  
.
Der Club wahrt parteipolitische Neutralität. Er räumt den  
1
35  
§
4
Mitgliedschaft  
Der Club besteht aus  
1
2
3
4
5
6
7
.
.
.
.
.
.
.
Ordentlichen Mitgliedern,  
Juniorenmitgliedern,  
Ehrenmitgliedern,  
Gastmitgliedern,  
Familienmitgliedern,  
Jugendmitgliedern,  
Passiven Mitgliedern.  
§
5
Erwerb der Mitgliedschaft  
I
O r d e n t l i c h e s M i t g l i e d  
1
.
Ordentliches Mitglied kann jede natürliche und volljährige Person  
werden.  
2
.
J u n i o r e n m i t g l i e d  
Juniorenmitglied kann jede natürliche und volljährige Person  
werden, die durch Ausbildung, Studium o.ä. über keine ausrei-  
chende Erwerbsmöglichkeit verfügt und nicht älter als 25 Jahre  
ist.  
3
.
E h r e n m i t g l i e d  
Zum Ehrenmitglied kann in einer außerordentlichen Mitglieder-  
versammlung durch Beschluß mit 3/4-Stimmenmehrheit ernannt  
werden, wer sich um den Club oder den Segelsport besondere  
Verdienste erworben hat.  
4
.
G a s t m i t g l i e d  
Als Gastmitglied kann jede natürliche volljährige Person aufge-  
nommen werden, die bereits einem anderen Wassersportverein  
als ordentliches Mitglied angehört. Diese Gastmitgliedschaft  
erlischt, sobald die ordentliche Mitgliedschaft im Stammclub  
aufgegeben wird.  
Eltern eines Jugendmitgliedes des Joersfelder Segel-Clubs kön-  
nen während der Dauer der Jugendmitgliedschaft ihres Kindes  
als Gastmitglied aufgenommen werden. Diese Gastmitglied-  
schaft erlischt mit dem Ausscheiden des Kindes aus der Jugend-  
abteilung.  
5
Ehepartner von ordentlichen Mitgliedern können als Familienmit-  
glieder aufgenommen werden.  
.
F a m i l i e n m i t g l i e d  
6
.
J u g e n d m i t g l i e d  
Jugendmitglied kann jede nicht volljährige Person werden. Die  
Aufnahme von Jugendmitgliedern kann nur mit Zustimmung des  
gesetzlichen Vertreters erfolgen.  
7
.
P a s s i v e M i t g l i e d e r  
1
36