News aus der JSC Jugend

Jahreshauptversammlung der Jugendabteilung

19.01.2015 15:16

Am vergangenen Sonntag trafen sich die Jugendmitglieder zur Jahreshauptversammlung. Jugendleiter Oswin Ehrmann, sowie die Trainer berichteten über die vergangene Saison. Christoph Cornelius wurde der neu gestiftete Wanderpreis des "Erfolgreichsten Seglers der JSC Jugend" verliehen für seine herausragende Saison 2014. Christoph wurde in der Europe-Klasse u.a. Deutscher Meister und Berliner Meister.

Anschließend wurden die Jugendleiter, Jugendsprecher, sowie der Jugendrat gewählt. Nach 15 Jahren im Amt kandidierte Oswin nicht wieder für den Posten des Jugendleiters. Jugendsprecherin Annika überreichte ihm als Dank für die tolle Arbeit der letzten Jahre Blumen. Max-Leopold Käther wurde zum neuen Jugendleiter gewählt, Anja Ehrmann zu seiner Stellvertreterin.

Ein ausführliches Protokoll der Sitzung, sowie alle weiteren Wahlergebnisse sind für angemeldete Mitglieder auf der Homepage einsehbar.

Duisburger Martinsgans-Regatta 2014

13.11.2014 18:39

Saisonausklang am 8.+9.11.

Zum dritten Mal fuhr ich zur obigen Regatta und wollte eigentlich Christophs Versuche beim Bestehen einer Laserregatta genüsslich auskosten – bedauerlicherweise kam ihm etwas dazwischen…
Die 6 Seen Platte Duisburgs zeichnet sich durch eine Hängebrücke aus, in der Eltern ihre Kinder von oben fotografieren können, während diese versuchen durch einen Stichkanal zum Regattafeld zu kommen – der eine macht es elegant, der andere weniger.
Der Start sollte um 13 h entspannt beginnen, der Wind war vorhanden, aber es kam zu keinem pünktlichen Beginn – das besagte Nadelöhr ist für manchen eine Herausforderung. Die WF-Leitung war so nett und wartete. 3 WF‘ten waren für Samstag angedacht – der Kurs lag relativ gut und ich kam im ersten Lauf nicht so gut weg, konnte aber aufholen und war damit erst einmal zufrieden. Die 2. WF ging in die Hose; ich erwischte die falsche Seite und arbeitete mich nach vorne, aber ganz habe ich es nicht geschafft (12.). Die 3. WF war schon in der Dämmerung und wurde auch noch verkürzt – hätte ich noch 50 m gehabt, hätte….aber hätte hilft nichts. Am Ende des 1 Tages war ich gesamt Dritter von 29. Na ja.
Der Sonntag war mit einer Vorhersage wenig bis gar kein Wind angekündigt – aber Vorhersagen müssen nicht stimmen – deshalb Startbereitschaft 10:30h .Auf einmal war aber das Startschiff unterwegs und die Parole: Start 11h ausgegeben – eine Eile, eine Hektik bei manchem und dann noch dieses Nadelöhr nicht zu vergessen….
Der 4. Lauf war nett und ich hatte richtig Spaß Annika Matthiessen (STG) zu jagen und sie spielte regelrecht mit mir – sie hat mir gezeigt, wieviel mir noch fehlt.
Im letzten und schönsten Rennen hatte ich einen Nullstart. Mein Vorsprung war ausreichend, aber sie kam immer näher. Dann hatte sie mich und es wurde ein richtiger Kampf zwischen uns. – ich gab nicht auf und fuhr nach zahlreichen Manövern und Führungswechseln zwischen uns mit etwas Abstand ins Ziel.
Die Damen des StGs haben sich da wohl zusammen getan, denn auch in Schwerin hat mir unsere ehemalige Olympionikin Franziska Goltz in einem Lauf gezeigt, wie es laufen könnte….wohlbemerkt könnte .
Es war eine schöne Regatta mit warmen Temperaturen, Sonne und einem wunderschönen Pokal, einen herrlichen leckeren Buckmann und einer pinken Taschenlampe. Eine tolle Veranstaltung und ich möchte sie nicht aus meiner Jahresplanung streichen.
Das letzte Wochenende im November werde ich noch einmal mein Schiff in Kiel zum privat organisierten Training rausholen und dann ist Schluss!
http://www.duisburgersegelclub.de/

Schweriner Herbstpokal 2014

22.10.2014 14:07

Joersfelder Jugendliche im Opti, Laser Radial und in der Europe am Start

Beim 35. Schweriner Herbstpokal 2014 gingen am 18. und 19. Oktober gingen 77 Europe, 66 Laser Radial, 41 Laser 4.7, 224 Opti A und 108 Opti B an den Start. Meldezahlen, die Veranstalter sowohl strahlen als auch schwitzen lassen. International stark besetzte Felder in allen diesen Klaasen fordern von den Seglern alles ab. Je 6 Wettfahrten wurden zur Ermittlung des Gesamtergebnisses gesegelt.

Bei den Europes gingen 3 Joersfelder an den Start. Christoph Cornelius wurde 13.! Judith Nickel musste nach der ersten Wettfahrt zur Behandlung ins Krankenhaus, ist aber wieder voll hergestellt. Caterina Cornelius kenterte und trieb das Feld vor sich her.

Nicolas Thierse erkämpfte sich Platz 9 bei den Laser Radial und ist augenscheinlich nach seinem Umstieg in dieser Klasse "angekommen".

Elias Falke landete auf Platz 141 im beeindruckenden Opti A-Feld, wurde in der letzten Wettfahrt der Silberfleet sogar 5.!

Malte Schrader segelte bei den Opti B auf Gesamtplatz 41, Torben Arne Voß auf Platz 57, Darian Wöhlert auf Platz 92.

Christoph wurde von der Europe-Klasse der in der Saison 2014 gewonnene Deutschland-Cup überreicht.

Ein in Erinnerung bleibendes Erlebnis für alle, wir gratulieren zu den Erfolgen!

Joersfelder Opti 2014

15.09.2014 08:15

135 Teilnehmer - leichter Wind - gute Ergebnisse der JSC Jugend

Anders als von den Wetterfröschen prognostiziert machte die Witterung den Teilnehmern und der Wettfahrtleitung mit Wind und Wetter keine große Freude. Sogar aus Polen, Bayern und Hamburg waren Optimisten angereist: 59 Seglerinnen und Segler gingen bei Opti A an den Start, 76 bei Opti B. In beiden Klassen wurde damit die maximale Meldezahl von 100 nicht überschritten, alle die wollten konnten auch starten. Am Samstag war es bedeckt, doch trocken, der Wind wehte aber nur mit 5 bis 8 Knoten aus Nord bis Nordnordost. Gegen 16 Uhr ließ er dann so stark nach, dass Wettfahrtleiterin Svenja Ehrmann die 3. Wettfahrt abbrechen musste. Bei den A gab es ein paar Black Flag Verletzer, die beim Wiederholungsstart der 3. Wf. am Sonntag nicht starten durften. Da es am Sonntagmorgen aber kräftig regnete, wurde evtl. die Trauer hierüber etwas weggespült. Doch pünktlich zum Start hörte der Regen auf und der Wind setzte aus Nordost ein. Die 3. und 4. Wettfahrt konnten bei zwar mit 6 bis 7 Knoten leichtem, aber ausreichendem Wind durchgeführt werden.

Aus Joersfelder Ergebnisbetrachtung war es auch gar nicht so übel: bei den Opti A wurde Leon Torka vom JSC mit einem Punkt Rückstand auf die Siegerin Sophie Steinlein vom Bayerischen Yacht-Club Gesamtzweiter - nach 3 Wf führte er noch. Doch ein 7. Platz im letzten Rennen kostete ihn den Triumph in seiner letzten Opti-Regatta vor dem Umstieg in den 420er. Elias Falke (JSC) segelt in seiner ersten  Saison in Opti A schon gut mit, er wurde 15.

Bei den Opti B lag Darian Wöhlert (JSC) nach 3 Wf. auf Platz 2. Die letzte Wettfahrt war jedoch sein Streichergebnis, er fiel damit leider zurück auf Gesamtplatz 7 vor den weiteren JSC B-Seglern Torben Arne Voß auf Platz 8, Malte Schrader auf Platz 10, Paul König auf 15, Ilian Karaaslan auf 32 und Lukas Herfort auf Platz 51. Frederick van Lawick konnte leider nur die erste Wf. mitsegeln. Das bedeutete aber zwei Pokale bei den Opti A und vier Pokale bei Opti B - ein gutes Vereinsergebnis für unsere Jugendgruppe!

Wir danken allen Helfern für das Zubereiten und Verteilen der Lunchpakete, das Liefern von Kuchen für das Kuchenbuffet, das Durchführen der Regatta (angefangen beim Tonnenlegen und Protokoll schreiben bis zur Wettfahrtleitung), für das Vorbereiten des Geländes für die große Teilnehmerschar und das Nachbereiten und Aufräumen am Ende der Veranstaltung! Und gratulieren den Optiseglern zu ihren Erfolgen!

Ergebnislisten unter "Sport->Regatten", Fotos in der Galerie

Christoph sammelt Meistertitel

01.09.2014 14:09

Landesjugendmeister SH 2014

Mit drei ersten und einem dritten Platz wird Christoph Cornelius beim Kieler Yacht-Club am 30. und 31.8.14 Landesjugendmeister von Schleswig-Holstein! Eigentlich waren mehr Wettfahrten geplant, doch die Flaute ließ am Sonntag keinen Start mehr zu.

Gratulation an Christoph!

Die Ergebnisliste beim KYC

Von Sieg zu Sieg

18.08.2014 11:05

Christoph gewinnt den Ehrenmalpokal in Laboe

Christopph Cornelius gewinnt weiter. Mit drei 1. Plätzen in den Einzelwettfahrten ist er auch Sieger beim Ehrenmalpokal des Laboer Regatta Vereins geworden.

Grandios!

Herzlichen Glückwunsch!

Aufbruch zum Opti-Trainingslager

17.08.2014 14:37

9 Opti-Kids, 3 Betreuer/-innen und 1 Trainerin

Eine stolze Gruppe kommt zusammen, um am diesjährigen Opti-Trainingslager des BSV beim Wassersportclub Grün-Silber-Orange an bzw. auf der Krienicke (Zitadellensee) teilzunehmen. Mittags traf man sich im JSC, baute die Optis auf, dann eine kurze Besprechung, die Boote ins Wasser, Schlepp gebildet und schon ging die Reise auf dem Wasserweg los. Die Slipwagen wurden per Auto zum WGSO gebracht.

Mit 9 Opti-Kids, 3 Betreuer/-innen (Annika W., Laura Z., Lennart K.) und einer Trainerin (Laura P.) ist der JSC wieder gut vertreten. Die Wetterprognosen sind auch vielversprechend, die Mitglieder des WGSO haben sich wie jedes Jahr ordentlich ins Zeug gelegt: einer unvergesslichen Veranstaltung steht nichts im Wege.

Wir wünschen allen viel Spaß, gute Laune und zahlreiche neue Erkenntnisse!

Deutscher Jugendmeister 2014 in der Europe

14.08.2014 22:53

Christoph Cornelius fährt auch in der 8. und 9. Wf auf den 1. Platz und holt souverän den Meistertitel

Christoph Cornelius siegt auch in den letzten beiden Wettfahrten bei der Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaft und wird souverän mit 9 Punkten nach 9 Wettfahrten Gesamtsieger und Meister!

Große Freude und herzliche Glückwünsche von allen Joersfeldern!

IDJM Europe

13.08.2014 10:12

Christoph Cornelius führt nach 5 Wf.

Nach den ersten beiden Wettfahrttagen und 5 gewerteten Wettfahrten führt Christoph bravourös mit 4 ersten Plätzen und einem zweiten Platz (als Streichergebnis) die Ergebnisliste an. Mit Spannung warten wir auf die weiteren Resultate!

Update 13.8.14 20:00 Uhr: Christoph baut seine Führung aus!

In den Wettfahrten 6 und 7 ersegelte Christoph heute die Plätze 7 und 1. Damit liegt er nun mit 7 Gesamtpunkten weiter gut in Führung. Die Verfolger auf den Rängen 2 bis 5 liegen mit 23, 25, 27 und 28 Punkten dicht beieinander, hier wird es noch spannend. Der Sechste hat schon 45 Punkte und dürfte in dieses Match nicht mehr eingreifen können.

9 Wettfahrten sind ausgeschrieben - wir bleiben gespannt, aber hoffnungsvoll!

Leider ist die Webseite des Veranstalters nicht besonders aktuell, wir sind auf eigene Informationsquellen angewiesen...

Störtebeker Opti Cup 2014

12.08.2014 13:33

Optis auf der Nordsee vor Helgoland

Auf der Webseite des Störtebeker Opti Cup steht:
»Der Störtebeker Opti-Cup ist eine Regatta für Optimisten vor der deutschen Nordseeinsel Helgoland. Der Optimist ist die Einstiegsklasse für den Segelnachwuchs zwischen 7 und 15 Jahren.

Die aus einer "Schnapsidee" geborene Regatta wird vom Blankeneser Segel-Club e.V. (BSC) gemeinsam mit dem Wassersportclub Helgoland e.V. (WSCH) veranstaltet. Idee der Regatta ist es, das scheinbar Gegensätzliche - die kleinste Bootsklasse und die Nordsee vor Helgoland (30 Seemeilen vom Festland entfernt) - zu verbinden und das alles zu einem Meldegeld, welches nicht teurer ist, als eine "herkömmliche" Optiregatta auf Binnengewässern.«

Das beschreibt diese Veranstaltung nur halb, eine großartige organisatorische und logistische Leistung der Veranstalter garantiert für die Kinder ein unvergessliches Segelerlebnis!

Inoffiziell wird der SOC übrigens auch die "Hochseemeisterschaft des Opti" genannt.

In 2014 waren zwei Joersfelder Opti B Kinder an den Start gegangen, zusammen mit Oskar Zech vom SCN aus der Tegeler Bezirksgruppe und betreut von der Bezirkstrainerin Kathi Dittmer.

Torben Arne Voss landete auf einem hervorragenden Platz 11 und Paul König wurde 24!
Elias Falke startete bei den Opti A zwar diesmal für seinen Brandenburger Verein, doch verdient sein 19. Platz ebenfalls Anerkennung!

Gratulation an alle!